Montag, 21. Oktober 2019, 19:16
Willkommen, Gast!   de
Vereinigung der Haus-und Hobbybrauer  

Termine

Klappen
01.11.2019 - 03.11.2019
01.11.2019 - 03.11.2019
22.11.2019 - 23.11.2019
22.11.2019, 19:30 - 24.11.2019, 09:00
28.05.2020 - 08.06.2020

Rezepte der Siegerbiere 2010

Seite drucken Als PDF exportieren
  • Vorherige Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • ...
  • 10
  • Nächste Seite

Rezept - 3. Platz "Westfälisches Landbier" (untergärig)

3. Platz Westfälisches Landbier - Petra Paulsen/Vierbräu

 

Schüttung, 18,11 kg:

Pilsner Malz                 4,5 kg

Münchner Malz           12,0 kg

Caramünch®                1,5 kg

Röstmalz                    0,11 kg

 

Maischen:

Einmaischen 64 L Hauptguss bei 52 °C

Eiweißrast 30 Min bei 52 °C

Aufheizen auf 63 °C

Maltoserast 20 Min bei 63 °C

Aufheizen auf 72 °C

Verzuckerungsrast 15 Min bei 72 °C

Aufheizen auf 76 °C

Abmaischen 10 Min bei 76 °C

 

Läutern:

Läuterrast 10 Min, dann Abläutern der Vorderwürze

1. Nachguss 15 L mit 78 °C

2. Nachguss 15 L mit 78 °C

3. Nachguss 15 L mit 78 °C

4. Nachguss 15 L mit 78 °C

 

Würzekochen:

75 Min Kochen der Würze

1. Hopfengabe bei Kochbeginn (27 g Hallertauer Perle mit 10 % alpha-Säuren)

2. Hopfengabe nach 30 Min Kochzeit (27 g Tettnanger Aroma mit 8 % alpha-Säuren)

3. Hopfengabe nach 55 Min Kochzeit (27 g Tettnanger Aroma mit 8 % alpha-Säuren)

 

Stammwürze 14,0 %, 3 L Würze (ca. 4 % der Ausschlagmenge) abfüllen als Nachgärextrakt

 

Würzekühlung:

Abkühlen der Würze auf 24 °C

Anstellen mit 14,0 % Stammwürze und 0,5 L untergäriger, dickflüssiger Hefe

 

Hauptgärung:

8 Tage, dabei am 1. Tag Abkühlung auf 8 °C, dann Temperatur bei 8 °C gehalten

Spindelwert am Ende der Hauptgärung 3,5 %

 

Abfüllen:

Nach 8 Gärtagen bei 8 °C und zusammen mit 3 L unvergorener Würze als zusätzlichem Nachgärextrakt, Abfüllmenge 71,0 L

30.11.2010, 10:02 von VHD-Vorstand | 45222 Aufrufe
Bewertung: 1 2 3 4 5